Präzise & klug: die lasernavigierten Staubsaugroboter von Neato:

Dank exklusiver Lasertechnologie können die Saugroboter von Neato gleich mehrere Räume genauestens kartieren und navigieren. Die Reinigungsprogramme lassen sich durch die Neato-App per Smartphone u. a. starten, stoppen oder pausieren. Praktisch ist die typische Neato-D-Form der Saugroboter. Diese sorgt im Inneren für mehr Raum, so dass hier eine 27,6 cm große Bürste (anstatt 16,3 cm anderer Hersteller) und ein großer Schmutzfangbehälter Platz finden. Die smarten Neato-Saugroboter können dadurch weitaus mehr Staub, Haare und Allergene auffangen. Ein weiterer D-Form-Vorteil: Der Abstand des Saugers in Ecken und zu Fußleisten misst lediglich 14 mm.

Das kalifornische Unternehmen Neato wurde 2005 in Newark gegründet und präsentierte 2010 ihren ersten mit einem Laserscanner bestückten Saugroboter, den Neato Robotics XV-11. Dieser konnte die zu reinigende Fläche samt Hürden mittels 360-Grad-Scan anstelle von den üblichen Berührungssensoren erfassen. Bei den Saugrobotern der neusten Generation setzt Neato auf Sprachsteuerung per Google Home und Amazon Echo. Lesen Sie auch unseren informativen Saugroboter Test: Saugroboter im Test: Der Neato Botvac D5 Connected.

Hier bestellen Sie die beliebten Saugroboter von NEATO ROBOTICS: