Saugroboter & Hunde

Unsere Hunde sind nicht einfach nur Haustiere, sondern echte Familienmitglieder. Und weil wir sie so lieben, versuchen wir, es ihnen so schön wie möglich bei uns zu Hause zu machen. Allerdings kennen Hundehalter das Problem: Die Tiere bringen immer Dreck und Staub mit ins Haus, so dass vermehrtes Staubsaugen hier unbedingt notwendig ist.

Wer es sich einfach machen will, der nutzt - zumindest für zwischendurch - einen Saugroboter. In diesem Fall müssen Sie nur noch in regelmäßigen Abständen (z. B. 1 x pro Woche) die gründlichere Reinigung mit dem Handstaubsauger übernehmen, alles andere macht der Saugroboter. Hundehalter, die ansonsten jeden Tag - manchmal sogar mehrfach - saugen müssten, wissen diese Hilfe sicher zu schätzen.

Hunde reagieren ganz verschieden auf Saugroboter

Die Hunde selbst haben ein eher zwiegespaltenes Verhältnis zu diesen, sich von allein bewegenden „Höllenmaschinen“, die wir harmlos Saugroboter nennen. Manche Hunde reagieren überhaupt nicht darauf und schlafen sogar weiter, wenn der Roboter um sie herum fährt, andere dagegen werden nervös und zeigen Anzeichen von Angst oder sogar Aggressivität.

Das hier verlinkte Video zeigt die verschiedenen Reaktionen von Hunden auf einen Saugroboter eindrucksvoll auf, teilweise lustig, zum Teil aber auch nachdenklich machend:

Video: Dogs vs. Roombas

Wie können wir unseren Hunden helfen, besser mit dem Saugroboter klarzukommen?

Als neuer Mitbewohner von einem Hund akzeptiert zu werden, ist eine gar nicht so einfache Angelegenheit. Und diesbezüglich macht es keinen Unterschied, ob es sich dabei um einen Menschen, ein anderes Tier oder eben einen Saugroboter handelt. Um den Parteien die Gewöhnung aneinander etwas zu erleichtern, sollten Sie die folgenden Tipps beachten:

Kein überfallartiges Zusammentreffen

Die denkbar schlechteste Lösung ist, den Saugroboter einfach einzuschalten und losfahren zu lassen, ohne dass der Hund zuvor Kontakt mit dem neuen Objekt aufnehmen konnte. Viel besser ist es, das Gerät erst einmal ausgeschaltet in die Mitte des Raums zu stellen, so dass der Hund sich mit ihm anfreunden und es beschnuppern kann. Anschließend lassen Sie den Sauger erst einmal in einem weiten Abstand zum Hund fahren, bevor er sich ihm nähern darf. So kommen sich Hund und Saugroboter Schritt-für-Schritt näher und es baut sich Vertrauen auf.

Ausweichmöglichkeiten bereithalten

Denken Sie daran, dem Hund immer eine Flucht- bzw. Ausweichmöglichkeit offen zu halten. Am besten lassen Sie dazu die Tür des Raums offen, so dass er sich bei Bedarf aus dem Zimmer entfernen kann.

Den Hund beobachten

Beobachten Sie Ihren Hund beim Zusammentreffen mit dem Saugroboter zumindest in der Anfangszeit genau. Zeigt er Interesse und eine überwiegend positive Resonanz, sollten Sie ihn direkt mit einem Leckerli belohnen. Bei Angst oder Aggressivität im Verhalten (erkennbar an ständigem Gähnen, Ohren anlegen, Zähne fletschen usw.) ist dagegen ihr Einschreiten erforderlich. Nehmen Sie das Gerät zunächst weg und bringen Sie es erst später wieder in die Nähe des Hundes. Setzen Sie sich dann dazu und zeigen so dem Hund, dass Sie als Rudelführer keine Probleme mit dem Gerät haben. Nach und nach wird er es verstehen und ebenfalls sein Verhalten anpassen.

Den Hund nicht mit dem Gerät alleine lassen

Auch wenn der Hund den Saugroboter bereits kennt - es ist keine ideale Lösung, ihn mit dem Gerät alleine in einem Raum zu lassen. Ohne Sie als Schutzperson könnte der Hund panisch werden und unvorhersehbar reagieren. Bringen Sie den Hund daher lieber in einen anderen Raum, wenn der Saugroboter seine Arbeit macht und Sie nicht dabei sein können.

Mit diesen Tipps sollte es Ihnen leicht gelingen, den Saugroboter und Ihren Hund ohne Probleme zusammenzubringen und die Harmonie im Haushalt wieder herzustellen. Viel Glück und Erfolg dabei!

Wo kann man Saugroboter online kaufen?

Bei uns hier auf Saugroboter.de finden Sie ausschließlich Top-Markengeräte renommierter Hersteller:

AEG

Die Raumflächen präzise in 3D erfassen, jedes Staubkorn in jeder Ecke und unter allen Möbel gründlich einsaugen – exakt das und noch viel mehr können die Saugrobotermodelle von der Marke AEG.

AEG

Blaupunkt

Vom deutschen Traditionshersteller Blaupunkt kommen die smarten Saugroboter der Bluebot-Serie, welche in zwei Ausführungen im Handel angeboten werden.

Blaupunkt

Dirt Devil

Die vergleichsweise günstigen Saugroboter-Modelle von Dirt Devil, die je Modell entweder mit einem 3-Stufen- oder einem 4-Stufen-Reinigungsprogramm ausgestattet sind, punkten sowohl durch ihr flaches Design (5,5 cm hoch) als auch durch ihre Saugkraftleistung.

Dirt Devil

Dyson

Saugroboter von Dyson überzeugen mit einer Top-Reinigungsleistung auf Hartböden und einer sehr guten Performance auf Teppichboden.

Dyson

ECOVACS

Durch die Smart Navi-Technologie können die DEEBOT-Saugroboter von ECOVACS Räume vollständig scannen, von ihnen eine Karte erstellen, um sie dann effizient und gezielt zu reinigen.

ECOVACS

Hoover

Der Name Hoover ist sicher vielen Verbrauchern bekannt, schließlich gibt es den Traditionshersteller für Haushaltsgeräte - bereits seit mehr als 70 Jahren.

Hoover

iRobot

Die Saugrobotermodelle aus der preisgekrönten Roomba®-Serie von iRobot sind mit intelligenten Sensoren ausgestattet, die das nahtlose Navigieren in Wohnräumen ermöglichen.

iRobot

LG Electronics

Der Saugroboter verrichtet zuverlässig, leise und gründlich seine Arbeit und überwacht dabei gleichzeitig Ihr Zuhause. Home ViewTM, ein Feature des LG HomBot Square Saugroboters, macht’s möglich.

LG Electronics

Miele

Saugroboter von Miele der Serie Scout punkten mit dem vierstufigen Reinigungssystem Quattro Cleaning Power, das sowohl groben Schmutz als auch Feinschmutz mit hoher Leistung einsaugt.

Miele

Neato

Dank exklusiver Lasertechnologie können die Saugroboter von Neato gleich mehrere Räume genauestens kartieren und navigieren. Praktisch ist die typische Neato-D-Form der Saugroboter.

Neato

Philips

Die Philips GmbH, die 1926 als Tochtergesellschaft des Philips-Konzerns gegründet wurde, zählt zu den zehn größten Unternehmen der deutschen Elektronikbranche.

Philips

Roborock

Die moderne Welt der Technik ist so schnelllebig, dass eine Marke manchmal ziemlich schnell aus dem Nichts auftauchen kann, um sich ohne große Vorwarnung als einer der wichtigsten Namen in ihrem Sektor zu präsentieren.

Roborock

Rowenta

Sozusagen ein „Urgestein“ in deutschen Haushalten ist die Marke Rowenta. Ob Fön oder Staubsauger - seit Jahrzehnten ist Rowenta aus keinem Haushalt wegzudenken.

Rowenta

Samsung

Die intelligenten Samsung-POWERbot-Saugroboter finden dank integrierter Kamera und mittels Sensoren immer den effizientesten Reinigungsweg.

Samsung

Severin

Das deutsche Unternehmen Severin ist bekannt für seine praktischen und dabei preiswerten Alltagshelfer, die in fast jedem Haushalt zu finden sind.

Severin

Tesvor

Nicht nur reine Roboterstaubsauger, sondern auch Geräte mit Nasswischfunktion werden vom jungen High-Tech-Unternehmen Tesvor angeboten.

Tesvor

Vileda

Völlig unkompliziert zu bedienen sind die Saugroboter von Vileda. Zudem sind sie leise, so dass sie während ihrer Saugfahrt durch Räume nicht störend wirken.

Vileda

ZACO

Aus ILIFE wird ZACO. Unter dem Namen ZACO werden zukünftig alle Saugroboter von ILIFE angeboten. Die Firma Robovox übernimmt den Vertrieb, das Marketing sowie Service und Organisation.

ZACO