Verstopfen Staubfilter Saugroboter"

Viele Saugroboter-Besitzer werden sich darüber schon geärgert haben: Nach einiger Zeit des Betriebs verstopft der Staubfilter am Gerät und die Reinigungswirkung lässt immer weiter nach, bis sie quasi nicht mehr vorhanden ist.

Nun ist also eine Reinigung des Filters angesagt. Viele moderne Saugroboter besitzen vor dem Staubfilter ein zusätzliches Netz, in dem sich der grobe Schmutz verfangen soll. Der eigentliche Filter ist dann sehr feinmaschig gearbeitet, da er lediglich für den feineren Schmutz gedacht ist. Das Problem: Durch den Staub setzen sich die feinen Filtermaschen komplett zu, so dass auch kräftiges Ausklopfen oft nichts bringt. In diesem Fall hilft nur noch das Auswechseln des Filters.

Doch das Auswechseln des Filterelements ist bei vielen Modellen recht umständlich, außerdem fallen für jeden Wechsel entsprechende Kosten für einen neuen Filter an. Geht es nicht einfacher und kostengünstiger?

Mit diesem Trick muss der Filter nicht mehr gewechselt werden

Wir wenden einen einfachen Trick an, mit dem dafür gesorgt wird, dass sich der Filter des Saugroboters nicht mehr bzw. nicht mehr so schnell mit feinem Staub zusetzt und gewechselt werden muss. Das dafür notwendige Hilfsmittel lautet: Toilettenpapier!

Richtig gelesen: Mit einfachem, haushaltsüblichen Toilettenpapier sorgen wir dafür, dass eine Art Vorfilter entsteht, der auch feine Staubpartikel herausfiltert, die dann den Hauptfilter nicht mehr verstopfen können. Das Ganze funktioniert ganz einfach und ist in wenigen Minuten erledigt. Wir verwenden dafür zwei Blätter zusammenhängendes Toilettenpapier, die übereinandergelegt und dann zwischen den Grobfilter und den Hauptfilter des Saugroboters geklemmt werden.

Für verschiedene Modelle passt die Größe von zwei aufeinander gelegten Toilettenpapierblättern optimal, bei einigen muss das Ganze zunächst noch etwas zugeschnitten werden. Auf jeden Fall sollte dafür gesorgt werden, dass das Toilettenpapier möglichst passgenau zwischen dem Filter positioniert werden kann und nicht die Gefahr des Einsaugens besteht.

Um die Reinigungsleistung bzw. Motorleistung des Saugroboters nicht negativ zu beeinflussen, kann es sinnvoll sein, die einzelnen Lagen des Toilettenpapiers zuvor voneinander zu trennen. Diese werden dann wieder lose aufeinander gelegt, bevor das Ganze wie angedeutet zwischen die Filter geklemmt wird. Je nach Leistung des Saugroboters kann es auch ausreichend sein, nur ein Blatt Toilettenpapier zu verwenden. Hier ist es sinnvoll, das Ganze zunächst mit verschiedenen Konfigurationen zu testen.

Was bewirkt nun das Toilettenpapier vor dem Hauptfilter?

Haushaltsübliches Toilettenpapier besteht aus Zellstoff - einem natürlichen Material, das einem Filter nicht unähnlich ist. Das bedeutet: Der Stoff weist viele kleine, mikrofeine Öffnungen auf. Somit eignet er sich ideal, um als zusätzlicher Filter in einem Saugroboter eingesetzt zu werden. Selbst kleinere Staubpartikel verfangen sich im Toilettenpapier und können somit den Filter nicht mehr verstopfen. Wir müssen dann lediglich das Toilettenpapier von Zeit zu Zeit auswechseln und dürfen uns immer über einen sauberen Filter freuen!

Zusätzliche Tipps:

  • Falls die Leistung des Saugroboters zu stark ist und das Toilettenpapier eingesaugt wird, so kann es helfen, stattdessen das etwas stärkere Küchenpapier (Küchenrolle) zu verwenden. Auch hier lassen sich die einzelnen Lagen voneinander trennen, so dass sich eine gute Filterwirkung ergibt. Probieren Sie die Konstruktion mit verschiedenen Stückzahlen von einzelnen Lagen aus, bis sich ein guter Kompromiss aus Filterwirkung und nicht beeinträchtigter Saugkraft ergibt.
  • Unangenehme Gerüche, die aus den Saugroboter bei der Arbeit entweichen, können vermieden werden, indem das wie beschrieben verbaute Toilettenpapier mit etwas Duftöl beträufelt wird. Alternativ können auch die Perlen eines Wäschedeos mit in den Staubbehälter gegeben werden, sorgen ebenfalls für frische Luft aus dem Saugroboter.
  • Wer es ganz perfekt machen möchte, der besorgt sich im Fachhandel ein spezielles, feinmaschiges Filtervlies, wie es z. B. bei Dunstabzugshauben zum Einsatz kommt. Dieses wird dann anstelle des Toilettenpapiers zurechtgeschnitten und vor den Hauptfilter des Gerätes gesetzt. Das Filtervlies kann bei Verschmutzung ganz einfach unter fließendem Wasser ausgewaschen werden und ist dann wieder wie neu.

Wo kann man Saugroboter online kaufen?

Bei uns hier auf Saugroboter.de finden Sie ausschließlich Top-Markengeräte renommierter Hersteller:

AEG

Die Raumflächen präzise in 3D erfassen, jedes Staubkorn in jeder Ecke und unter allen Möbel gründlich einsaugen – exakt das und noch viel mehr können die Saugrobotermodelle von der Marke AEG.

AEG

Blaupunkt

Vom deutschen Traditionshersteller Blaupunkt kommen die smarten Saugroboter der Bluebot-Serie, welche in zwei Ausführungen im Handel angeboten werden.

Blaupunkt

Dirt Devil

Die vergleichsweise günstigen Saugroboter-Modelle von Dirt Devil, die je Modell entweder mit einem 3-Stufen- oder einem 4-Stufen-Reinigungsprogramm ausgestattet sind, punkten sowohl durch ihr flaches Design (5,5 cm hoch) als auch durch ihre Saugkraftleistung.

Dirt Devil

Dyson

Saugroboter von Dyson überzeugen mit einer Top-Reinigungsleistung auf Hartböden und einer sehr guten Performance auf Teppichboden.

Dyson

ECOVACS

Durch die Smart Navi-Technologie können die DEEBOT-Saugroboter von ECOVACS Räume vollständig scannen, von ihnen eine Karte erstellen, um sie dann effizient und gezielt zu reinigen.

ECOVACS

Hoover

Der Name Hoover ist sicher vielen Verbrauchern bekannt, schließlich gibt es den Traditionshersteller für Haushaltsgeräte - bereits seit mehr als 70 Jahren.

Hoover

iRobot

Die Saugrobotermodelle aus der preisgekrönten Roomba®-Serie von iRobot sind mit intelligenten Sensoren ausgestattet, die das nahtlose Navigieren in Wohnräumen ermöglichen.

iRobot

LG Electronics

Der Saugroboter verrichtet zuverlässig, leise und gründlich seine Arbeit und überwacht dabei gleichzeitig Ihr Zuhause. Home ViewTM, ein Feature des LG HomBot Square Saugroboters, macht’s möglich.

LG Electronics

Miele

Saugroboter von Miele der Serie Scout punkten mit dem vierstufigen Reinigungssystem Quattro Cleaning Power, das sowohl groben Schmutz als auch Feinschmutz mit hoher Leistung einsaugt.

Miele

Neato

Dank exklusiver Lasertechnologie können die Saugroboter von Neato gleich mehrere Räume genauestens kartieren und navigieren. Praktisch ist die typische Neato-D-Form der Saugroboter.

Neato

Philips

Die Philips GmbH, die 1926 als Tochtergesellschaft des Philips-Konzerns gegründet wurde, zählt zu den zehn größten Unternehmen der deutschen Elektronikbranche.

Philips

Roborock

Die moderne Welt der Technik ist so schnelllebig, dass eine Marke manchmal ziemlich schnell aus dem Nichts auftauchen kann, um sich ohne große Vorwarnung als einer der wichtigsten Namen in ihrem Sektor zu präsentieren.

Roborock

Rowenta

Sozusagen ein „Urgestein“ in deutschen Haushalten ist die Marke Rowenta. Ob Fön oder Staubsauger - seit Jahrzehnten ist Rowenta aus keinem Haushalt wegzudenken.

Rowenta

Samsung

Die intelligenten Samsung-POWERbot-Saugroboter finden dank integrierter Kamera und mittels Sensoren immer den effizientesten Reinigungsweg.

Samsung

Severin

Das deutsche Unternehmen Severin ist bekannt für seine praktischen und dabei preiswerten Alltagshelfer, die in fast jedem Haushalt zu finden sind.

Severin

Tesvor

Nicht nur reine Roboterstaubsauger, sondern auch Geräte mit Nasswischfunktion werden vom jungen High-Tech-Unternehmen Tesvor angeboten.

Tesvor

Vileda

Völlig unkompliziert zu bedienen sind die Saugroboter von Vileda. Zudem sind sie leise, so dass sie während ihrer Saugfahrt durch Räume nicht störend wirken.

Vileda

ZACO

Aus ILIFE wird ZACO. Unter dem Namen ZACO werden zukünftig alle Saugroboter von ILIFE angeboten. Die Firma Robovox übernimmt den Vertrieb, das Marketing sowie Service und Organisation.

ZACO